Mittwoch, 10. März 2021

Corona-Flucht nach Spanien: Oropesa (1)

Es ist schon alles unwirklich: statt „normal“ zu reisen, müssen wir uns in der Corona-Zeit Fluchtpunkte suchen, um irgendwie halbwegs sicher diese Zeit zu überbrücken.

Tossa del Mar - der Turm am Strand
 

Und so stehen wir erst einmal in Torre del Sal (Oropesa) auf dem Campingplatz.

Campingplatz "Bravoplaya" (Torre del Sal II)
 

Ja, uns geht es dabei „gold“. Wenn man bedenkt, dass andere in Großstädten nur Ihre 4 Wände haben und kaum raus kommen... 

Sonnen unter Palmen: Campingplatz "Bravoplaya" (Torre del Sal II)

Hier gibt es zwar auch eine Ausgangssperre, aber wir können wenigstens am Strand spazieren gehen und dafür sind wir dankbar.

 

Campingplatz "Bravoplaya" (Torre del Sal II) - coronakonform mit Abstand😄

Als moderne „Nomaden“ sind wir ja in diesem Coronachaos unterwegs in anderen Ländern doch etwas privilegiert. Nur in Deutschland wird auf deutsche Camper „Hatz gemacht“ und wir sind nicht mehr willkommen. Versteh‘ einer die Welt.

Drachenflug am Strand in Torre del Sal

Torre del Sal

Auf dem Platz ist wegen Corona viel geschlossen, z.B. sind die Spielplätze und das Fitness-Studio zu, aber in der kleinen Schwimmhalle kann man „coronakonform“ seine Bahnen ziehen.

Campingplatz "Bravoplaya" (Torre del Sal II)

Die Außenpools sind schon für die Saison vorbereitet. Alle hoffen hier auf einen guten Sommer. Normal wäre der Platz um diese Jahreszeit schon voll.

Campingplatz "Bravoplaya" (Torre del Sal II)

Campingplatz "Bravoplaya" (Torre del Sal II)